FINERO

Baufinanzierungs-Vergleich

Wer bietet die günstigsten Bauzinsen?

Wer bietet die günstigsten Bauzinsen für Ihr Bauvorhaben? Mit dem Baufinanzierungs-Vergleich von FINERO können Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Anbieter von Baukrediten verschaffen.


 

FINERO News

  • Janet Yellen ist neue Vorsitzende der Amerikanischen Notenbank

    Yellen wird Chefin der Fed

    Letzte Woche ernannte der amerikanische Senat die 67-jährige Janet Yellen als erste Frau zur neuen Vorsitzenden der Amerikanischen Notenbank Federal Reserve. Mit 56 Ja- und 26 Nein-Stimmen setzte sich die Ökonomin durch, nachdem ihr Konkurrent Lawrence Summers eine Kandidatur abgelehnt hatte. Am 1. Februar wird Yellen damit die Nachfolge von Ben Bernanke antreten, der sich durch seine lockere Geldpolitik einen Namen machte. Wie schon ihr Vorgänger will auch Yellen als enge Vertraute Bernankes weiterhin Niedrigzinspolitik betreiben, um auf lange Frist die Arbeitslosigkeit in den USA zu senken. Dieses Vorhaben stößt vor allem bei Demokraten – darunter Präsident Obama – auf Beifall. Republikaner hingegen geben zu bedenken, dass das weitere Verfolgen einer expansiven Geldpolitik eine nächste Finanzblase nach sich ziehen könnte. Kritiker stürzen sich dabei ausschließlich auf Yellens Position, nicht auf ihre Kompetenz: Schon seit 2010 agierte die Ökonomie-Professorin der Elite-Universität Berkeley als Vizevorsitzende der Federal Reserve, nachdem sie zuvor als Leiterin der regionalen Fed von San Francisco tätig war.

    Im Jahr 2008 hatte die Amerikanische Notenbank unter der Leitung Bernankes den Leitzins auf null Prozent gesenkt und kauft seither verstärkt Staatsanleihen und Hypothekenpapiere auf. Yellens Kurs dürfte auch Auswirkungen auf die deutsche Bankenlandschaft haben und die Zinsen beeinflussen, wie im Tagesgeld Vergleich ersichtlich. Obwohl Experten prognostizieren, dass die Zeit der Nullzinspolitik noch bis frühestens 2015 andauern wird, könnte Yellen die momentane Geldpolitik der Fed verlängern, was ebenfalls Einfluss auf die Zinsen in Deutschland haben kann. Da viele Sparer aktuell lieber investieren als das Geld auf Konten zu parken, werden gleichzeitig die Aktienkurse steigen. Wenn auch Sie sich zum Thema Börse informieren möchten, finden Sie eine Übersicht über günstige Wertpapierdepots in unseren Depot Vergleich.

    mehr
  • Direktbanken senken Festgeldzinsen

    Festgeldzinsen

    Der Dezember bringt einige Zinssenkungen im Festgeldbereich mit sich. Viele Anbieter haben ihre Zinsen gesenkt. Wer vorab ein Festgeldkonto eröffnen konnte, kann sich jetzt noch für die gesamte Abschlusszeit einen höheren Zins sichern. Neuabschlüsse werden mit geringeren Zinsen vergütet. Hier können Sie nachlesen, welche Anbieter ihre Festgeldzinsen gesenkt haben und wo sich eine Geldanlage noch lohnt.

    Zunächst hat Credit Europe die Zinsen des Festgeldkontos gesenkt. Ab 12 Monaten Anlage erhalten Kunden jetzt 0, 05 - 0,20% weniger als vorher, beispielsweise für 12 Monate statt 1,50% 1,40% p.a. und für vier Jahre statt 2,20% noch 2,10%. Für zehn Jahre erhalten Anleger noch immer 2,90%. Trotz der Zinssenkung gehört Credit Europe noch immer zu den Spitzenreiter im Festgeldvergleich.

    Die IKB hat für längere Laufzeiten ebenfalls gesenkt. Zwischen zwei und zehn Jahren müssen sich Kunden nun (mit Ausnahme von drei Jahren Anlagezeitraum) mit weniger Zinsen zufrieden geben. Die IKB rutscht dadurch noch weiter nach unten ab.

    Auch bei der GEFA Bank hat eine Zinssenkung stattgefunden. Hier wurden die Festgeldzinsen um teilweise 0,40% gesenkt: Bei vier Jahren erhalten Anleger statt 2,20% nur noch 1,80%.

    Die einzige Zinserhöhung fand bei Creditplus statt. Diese widerstrebt als einzige Bank dem derzeitigen Zinssenkungstrend, der von der Leitzinssenkung der EZB ausgelöst wurde. Die Zinsen wurden um je 0,10% erhöht. Bei einigen Laufzeiten ist die Direktbank damit auf Platz 1 im Festgeldvergleich. Ebenfalls hohe Zinsen können derzeit noch MoneYou und die Renault Bank bieten.

    Alle Anbieter finden Sie auch im Festgeldvergleich.

    mehr
  • Sinken jetzt die Zinsen?

    Leitzinssenkung

    Der Leitzins ist letzten Donnerstag auf 0,25% gesunken – ein erneutes Rekordtief. Der Leitzins ist einer der wichtigsten Indikatoren für die Zinsvergabe von Banken. Sinkt der Leitzins, kann man davon ausgehen, dass die Banken ihre Zinsen ebenfalls senken. Wie stark die Zinssenkung ausfällt, hängt hierbei von der individuellen Zinsfestlegung der Banken ab, denn auch interne Faktoren spielen eine Rolle. Generell muss man jedoch davon ausgehen, dass Zinsänderungen in den kommenden Wochen und Monaten eher nach unten ausfallen.

    Während für Kreditnehmer oder Immobilienfinanzierer dies positive Nachrichten sind, müssen sich Sparer auf Magerzinsen einstellen. Tagesgeld und Festgeld wird wohl in der kommenden Zeit keine Erhöhung erfahren. Voran geht jetzt als erste Bank im Tagesgeldvergleich Cortal Consors. Diese hatten bis gestern noch den besten Zinssatz im Vergleich und haben nun von 1,50% auf 1,40% gesenkt. Glück hat derjenige, der das Konto noch vor der Senkung abgeschlossen hat, da die Direktbank eine Zinsgarantie von 12 Monaten gibt.

    Wer noch 1,50% aufs Tagesgeld ergattern will, sollte nun die Anbieter RaboDirect, ING-DiBa und Renault Bank anschauen. Vor Zinssenkungen wären aber in diesem Fall nur Kunden der ING-DiBa gefeit, wenn auch nur kurzzeitig für 4 Monate. Die anderen Banken geben keine Zinsgarantie. Wer darüber hinaus noch eine Zinsgarantie bekommt, sind Kunden eines Tagesgeldkontos der 1822direkt (1,30% garantiert bis 3.3.2014) oder der VW Bank (1,25% garantiert für 6 Monate).

    Wie sich die Zinsen der anderen Tagesgeldanbieter in der Zukunft entwickeln, kann nicht pauschal gesagt werden. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass noch weitere Zinssenkungen ins Haus stehen und andere Anbieter somit nachziehen. Checken Sie daher regelmäßig den Tagesgeldvergleich für aktuelle Zinsangebote.

    mehr
  • Entscheidung Wohneigentum

    Ab in die eigenen 4 Wände?

    Eigenheim ja oder nein?

    Wer hatte ihn noch nicht, den Traum vom Eigenheim? Familien mit Kindern wünschen sich ein kleines Häuschen im Grünen oder am Stadtrand, der Rentner träumt von der gemütlichen Eigentumswohnung mit zentraler Anbindung direkt in der Stadt, der Künstler vom coolen Loft im In-Viertel und der Zukunftsbewusste möchte sein Geld gern vor der Inflation schützen, indem er es in Immobilien investiert. Der Traum von der Eigentumswohnung oder dem Haus ist allgegenwärtig, egal, ob aus praktischen oder ideellen Gründen. Bevor man kauft oder baut, steht dem potentiellen Immobilienbesitzer ein oftmals langwieriger Prozess bevor. Ganz am Anfang steht hier die Frage: Soll ich überhaupt ein Eigenheim kaufen? FINERO zeigt Ihnen auf, welche Fragen Sie sich stellen sollten, um eine möglichst fundierte Entscheidung zu treffen. Für wen kommt ein Eigenheim in Frage? Und wer sollte damit noch warten?   » weiter

  • Baufinanzierung gesucht

    Grundregeln der Baufinanzierung Wer sich für eine Baufinanzierung entscheidet, sollte das nicht leichtfertig tun. Die Entscheidung fürs Eigenheim muss sorgfältig durchdacht werden. Viele potentielle Besitzer scheitern bereits an einer fundierten Überlegung darüber, über welche Faktoren man nachdenken sollte, wenn man kauft oder baut. Doch was ist wirklich wichtig?   //
  • Finanzielle Unterstützung beim Bauen

    Fördermöglichkeiten beim Bauen und Sanieren Förderungen können zukünftigen Bauherren finanziell unterstützen. Es gibt sowohl die Möglichkeit der Förderung für den Neubau als auch für die Renovierung und Sanierung. Besonders gefördert werden umweltfreundliche Maßnahmen, die darauf abzielen, Energie zu sparen. Ein wichtiger Bestandteil in der deutschen Förderungswelt ist die KfW. Was macht die KfW und
  • Anschlussfinanzierung oder Umschuldung?

    Arten der Baufinanzierung Es gibt verschiedene Mittel und Wege, die eigene Immobilie zu finanzieren. Dank unterschiedlicher Finanzierungsformen kann man sich ein passendes Modell aussuchen, das an die eigenen Wünsche gekoppelt ist. Die Baufinanzierung besteht aus verschiedenen Phasen, die alle Vorab-Recherche benötigen, um das Optimale aus ihnen herauszuholen.